Mittwoch, 13. März 2013

Crowdfunding für den E-Cat – jetzt geht’s los!

Werden Sie Mitbesitzer einer revolutionären Wärme-Kraft-Anlage! – so startet ein Aufruf, der uns gerade aus der Schweiz erreichte.

e cat crowd funding Crowdfunding für den E Cat jetzt gehts los! Jeder kann Anteilseigner eines “E-Cat” Energie-Katalysators werden! (Bildquelle: borderlands.de)


“Genialer Schachzug, die LENR-Revolution schreitet unaufhaltsam voran!”


Der genaue Wortlaut des Aufrufs lautet wie folgt:


#####


Bei der E-Cat-Technologie von Ing. Andrea Rossi handelt es sich um ein voll ökologisches Verfahren mit einem COP von 6:1 (Effizienz von 600%!), bei dem eine Nickel-Wasserstoff-Reaktion stattfindet. A. Rossi plante bereits 2011 die Vermarktung von 10-kW-Heizsystemen, doch vor der Zulassung verlangen die Behörden Erfahrungswerte mit dem Betrieb von 1-MW-Anlagen. Die Vermarktung von Kleingeräten wird daher wohl erst im Jahr 2014 möglich sein. Für die 1-MW-Anlagen besteht bereits eine Industriezulassung.

1mw e cat reaktor 468x450 Crowdfunding für den E Cat jetzt gehts los! Marktreif: Der 1MW-Reaktor “E-Cat” von Leonardo Corp. (Bildquelle: ecat.com)


Nähere Infos: www.ecatschweiz.com

10kw e cat Crowdfunding für den E Cat jetzt gehts los! Der 10kw E-Cat für den Hausgebrauch soll frühestens 2014 auf den Markt kommen (Bildquelle: www.ecat.com)


Um die Durststrecke vieler Bürger bis zum Erwerb einer 10-kW-Heizanlage zu überbrücken, kann jeder jetzt schon einen Teil einer 1-MW-Anlage erwerben. Die Schweizer Firma TransAltec AG sammelt als Schweizer Lizenznehmer vorerst Interessensbezeugungen, wonach Kleininvestoren Beiträge ab 50 Franken/40 Euro zusagen können. Jeder Investor erhält einen Newsletter, in dem er laufend über den Stand des Projekts informiert wird. Ein Investor ab 500 Franken/400 Euro erhält einen Vertrag, in dem steht, inwiefern er vom Verkauf der Wärme aus dem Betrieb der Anlage profitiert.


TransAltec AG verzichtet in dem Fall auf ihre normale Vertriebsprovision und ihren Gewinn und stellt dem Projekt die von ihr dann gekaufte Anlage zum absoluten Minimalpreis zur Verfügung.


Es handelt sich um ein Schweizer Projekt, indem die Referenzanlage bei einer Schweizer Firma platziert werden soll. Aber selbstverständlich können auch Investoren anderer Länder mitmachen, die Anlage dann besichtigen und durch Renditen profitieren. Die Schweizer Referenzanlage soll auch für andere Länder ein Vorzeigeprojekt sein.


Die TransAltec AG kennt z.B. Papierfabriken, die am Einsatz der E-Cat-Technologie interessiert sind. Solche Fabriken benötigen zum Beispiel 8’000 MWh/Jahr. Setzt man einen Minimalbetrag von 5 Rappen pro kW/h an, so ergeben sich aus dem Verkauf der Wärme Einnahmen von ca. 400’000 Franken jährlich. Dieser Betrag wird dann auf jene Kleininvestoren verteilt, die Beträge ab 500 Franken/400 Euro investiert haben. Das sind also rund 25% Rendite pro anno auf das eingesetzte Kapital. Darüber hinaus werden die Mitbesitzer auch noch an den Verkäufen beteiligt, die sich aus der Existenz der Referenzanlage ergeben! Denn diese soll anderen Firmen präsentiert werden können!


Es ist denkbar, dass sich eine Firma, in welcher die Pilotanlage installiert werden soll, auch mit einer Investition beteiligt, doch es soll nicht mehr als mit der Hälfte sein, damit die Kleininvestoren Hauptbesitzer der Anlage bleiben!


Fürs Erste werden keine Gelder, sondern Interessensmeldungen gesammelt. Jeder Interessent kann unter http://www.transaltec.ch/pdfs_aso/Demo-E-Cat.pdf ein Formular herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an redaktion@jupiter-verlag.ch oder per Post an die untenstehende Adresse schicken.


Im Link http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0113S1-17.pdf finden Sie den kompletten Beitrag zu diesem Thema im “NET-Journal”, Nr. 1/2. 2013. Im Link http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0113S13-15.pdf lesen Sie außerdem, weshalb die Energie-, Öl- und Finanzmärkte nervös auf die Ankündigung von Ing. Andrea Rossi reagieren, dass er bereits im März die Resultate von unabhängigen Tests durch vier Professoren (der Hot-E-Cat-Anlage) publizieren wird.


Der Zeitablauf ist wie folgt:

Interessensmeldungen werden bis 31. März 2013 eingeholtWenn bis dahin Zusagen über minimal 0,4 Mio Euro/0,5 Mio Franken eingegangen sind, startet das Projekt, indem die Gelder dann auf ein Treuhandkonto eingezahlt werden; parallel dazu wird die 1-MW-Anlage vorbestelltdie Sammlung wird noch einen Monat fortgesetztdie Fabrik, in welcher die Anlage installiert werden soll, deckt (soweit nötig) den Betrag bis zum Kaufpreis.

Jupiter-Verlag / TransAltec AG
Postfach 1111
CH 8032 Zürich


Tel. 0041(0)44 252 77 33
Fax 0041(0)44 252 77 36


#####


www.everyday-feng-shui.de

Autor: Long Wang | Kategorie: Freie Energie | Tags: Crowdfunding, E-Cat, Jupiter-Verlag, Kleininvestoren, LENR-Revolution, Referenzanlage, TransAltec AG, Wärme-Kraft-Anlage

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen